Tier des Jahres 2022:
Der Gartenschläfer

Pro Natura kürt den Gartenschläfer (Eliomys quercinus) zum Botschafter für wilde Wälder und vielfältige Kulturlandschaften. Sie ruft damit zum besseren Schutz der Wildnis auf, insbesondere im Wald. Die Wahl des raren Nagers ist auch ein Hinweis auf die Grenzen der Anpassungsfähigkeit einheimischer Tierarten. Der Gartenschläfer kommt nur in Europa vor. Der Wald als sein ursprünglicher Lebensraum ist stark in Bedrängnis.

Mehr unter: pronatura.ch 

Gartenschläfer.jpg

Baum des Jahres 2022:
Die Rotbuche

Zum zweiten Mal schon wird die Rotbuche (Fagus sylvatica) mit dem Ehrentitel «Baum des Jahres» ausgezeichnet. Zu Recht, denn sie gilt als «Wasserwerk» des Waldes.

Die Rotbuche ist eine der wertvollsten Baumarten der Schweiz. Man merkt es auch daran, dass über 500 geografische Ortsbezeichnungen das Wort Buche beinhalten. Zum Beispiel: Buchwald, Buchweid oder Buchmatt.


Mehr unter: www.umweltnetz-schweiz.ch

Rotbuche.jpg

Wandern ist mein Beruf
 

Erfahren Sie in dieser Reportage, warum die Berufsausbildung "Wanderleiter*In mit eidg. Fachausweis" vielfältig und abwechslungsreich ist. Die Prüfung wurde erstmals 2011 angeboten. 

 

Zum Beitrag von Luc Müller, Neue Zuger Zeitung, 01.06.2012